Artikelformat

Lightbrush Graffiti von Florian Krause

Die ersten Versuche mittels Lichtspielerein Bilder zu machen, hatte ich hier mal dokumentiert. Florian Krause ist da schon weiter. Der Lightpainting/Foto Künstler aus Wiesbaden hebt mittels Langzeitbelichtung und Taschenlampe Graffitis auf seinen Fotos hervor. Was bei der Produktion der Fotos für Außenstehende skurill wirkt, bekommt am Ende einen unglaublichen Charme. Lightbrush Graffiti, so nennt Florian Krause die interessante Fototechnik, versetzt auch ohne Bildbearbeitung Fotos und die darauf zusehenden Wandbilder ins richtige Licht.

5 minutes mit Florian Krause

Für ARTE Creatives „5 minutes“ hat ilovegraffiti.de und das Team von Red Tower Films einen 5 minütiges Filmchen produziert, welches Florian Krause bei der Arbeit zeigt. Das Ganze gibt’s dann ab April zu sehen. Einen Teaser, um euch einen Eindruck zu vermitteln, gibt es jetzt schon zu begutachten.

Klick auf das Bild startet den Teaser.

Eine verdammt coole Idee dieses Lightbrush Graffiti. Wenn ich an meine Versuche des Lightpaintings zurückdenke, dann stelle ich mir es ziemlich schwierig vor, ein Bild so zu bearbeiten, dass es den Vorstellung am Ende entspricht. Der Künstler hat zwar Erfahrung, schließlich hat er 2009 mit der Technik begonnen aber dennoch spielt Geschwindigkeit und Lichtintensität eine wichtige Rolle. Spannede Sache.

via Red Tower Films

Der Beitrag hat dir gefallen? Dann teil' diesen doch mit deinen Freunden.

Veröffentlicht von

Jahrgang 1988, Dipl-Wirt.-Inf. (FH), Startups, Webstuff, Humor, Design, Tech-Spielerein, Social Media Guy, Blogger, WordPress- und Google Fanboy, Mobile addicted

1 Kommentar

  1. Wow, also da steckt wirklich jede menge Arbeit und Fingerspitzengefühl dahinter. Lightbrush ist schon an sich ein etwas schwieriges Thema, aber dennoch machbar wie man sieht. Ich war ja schon froh, wenn ich ein Symbol mit der Lightbrushtechnik fotografieren konnte.

    Chapeau an den Künstler!

Kommentare sind geschlossen.