Artikelformat

Tschüss Startups

1 Kommentar

Lange war es jetzt still. Viel Zeit und Energie floss in die Ausgliederung der Startup-Reihe. Das war sowas von notwendig und hatte verschiedene Gründe.

Kleinstadtgedanken sollte immer eine Art Spielwiese für mich sein. Ich wollte witzige, hübsche, spannende, persönliche oder auch lokale Dinge und vor allem Erfahrungen für mich hier sammeln. Als ich 2014 die Idee zur Startup-Reihe hatte, war mir nicht klar, in welche Richtung sich das Ganze entwickeln wird. Heute ist das anders.

Meine Spielwiese wurde langsam monothematisch. Die (Feed)Leser werden bestimmt genau wie ich die Abwechselung und Themenvielfalt vermisst haben. Auf der anderen Seite habe ich für die Interview-Reihe und das Thema Startups auf diesem Blog keine Möglichkeiten mehr gesehen.

header

Jetzt nach ein paar Wochen des Bastelns und Feilens ist es endlich geschafft. Let’s talk about Startups hat endlich einen eigenen Blog. Dieser ist komplett auf das junge Thema ausgerichtet und bietet die verdiente Freiheit. Wer dem Thema Startups weiterhin folgen möchte, findet auf letstalkaboutstartups.de alles was sein Herz begehrt. Die hier verbloggten Interviews leiten auch schon auf die neue Adresse um.

Jeder der sich nach dem alten Kleinstadtgedanken sehnt, kann aufatmen. Hier wird es sich wieder um die witzigen, hübschen, spannenden, persönlichen und lokalen Dinge drehen. Sofern es die Zeit zulässt und die Muse mich mit ihren Ideen küsst.

Der Beitrag hat dir gefallen? Dann teil' diesen doch mit deinen Freunden.

Veröffentlicht von

Jahrgang 1988, Dipl-Wirt.-Inf. (FH), Startups, Webstuff, Humor, Design, Tech-Spielerein, Social Media Guy, Blogger, WordPress- und Google Fanboy, Mobile addicted

1 Kommentar An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Pingback: Jahresrückblick 2016 - kleinstadtgedanken

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.