kennt ihr schon jelly? jelly soll die suchmaschinen-welt revolutionieren. ihr verbindet mit der app, gibts bisher für ios und android, euren facebook und/oder twitteraccount und könnt dann fragen stellen. ihr macht also ein foto von dem was ihr wissen wollt und fragt dann euer netzwerk. das ganze macht aber erst sinn wenn eure freunde die app nutzen.

ich finde es ist an sich eine coole idee. ein mischung aus followerpower und google. ist auch nicht verwunderlich, steckt doch ein biz stone, mitgründer von twitter hinter dieser app. probiert es mal aus und sollten wir zum beispiel auf twitter verbunden sein, können wir unsere fragen gegenseitig beantworten 😉

Veröffentlicht von Chris Kloss

Jahrgang 1988, Dipl-Wirt.-Inf. (FH), Startups, Webstuff, Humor, Design, Tech-Spielerein, Social Media Guy, Blogger, WordPress- und Google Fanboy, Mobile addicted