kreativpause

all die jahre wieder stürzt es mich in das „blogtief“. ich habe dann keine lust etwas zu bloggen. die letzten male habe ich während dieser „freizeit“ an einem neuen blogdesign rumgebastelt. doch im moment fühle ich mich nicht so, als würde ein neues design, welches sogar schon vor längerer zeit fertig gestellt wurde und auch vor längerer zeit online gehen sollte, helfen. wahrscheinlich liegt es am unistress oder woran auch immer. ich versuche dem ganzen so schnell wie möglich auf den grund zu gehen.

bis dahin rufe ich hiermit eine unbefristete kreativpause auf kleinstadtgedanken aus.

ausserdem wollte ich mich auch noch auf diesem weg bei meiner top- vertretung, namens willy und sven bedanken.

behaltet kleinstadtgedanken im auge, wenn ihr erfahren wollt, wie es weiter geht.

Veröffentlicht von Chris Kloss

schreibt seit vielen Jahren ins Internet. Mag guten Kaffee und Gespräche. Hilft gern wo er kann.

4 Antworten auf &‌#8222;kreativpause&‌#8220;

  1. Was soll ich sagen: „Kenne ich nur zu gut!“ Gute Artikel zu schreiben benötigt Zeit. Zeit, die man sich von anderen Projekten abknapsen muss. Und manchmal fällt es auch mir schwer, wieder mal etwas zu schreiben, immer mit dem Wissen im Hinterkopf, dass es aller Wahrscheinlichkeit eh keiner liest/ kommentiert und man somit auch niemanden zum Diskutieren findet. Da tut eine Pause ganz gut.

    Eine erholsame Kreativpause und man liest sich. 🙂

Kommentare sind geschlossen.