Sponsored: Citroen Multicity und Violetta

Ich bin ja für vieles zu haben. Zum Beispiel war ich großer Fan von der Serie „Breaking Bad“. Fast alle aus meinem Bekanntenkreis haben die Story um den krebskranken Chemie-Lehrer und sein Meth-Imperium gespannt verfolgt. Ähnlich verhält es sich mit der Sendung von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf auch besser bekannt unter dem Titel „Circus Halligalli“. Ich habe mir die Sendung ein paar mal angesehen, nach dem diese frisch auf dem Sender mit der roten Sieben gestartet ist. Man kam ja nicht drum herum. Die Werbekampagne war ziemlich gut gemacht und als ich mir die Sendung so zwei bis dreimal ansah, stellte ich fast, dass diese ja ganz lustig war, viel fremdschämen. Für mein Geschmack zu viel davon. Daher schaltete ich nicht mehr wirklich ein.

Ich bin aber nicht nur für TV-Formate oder sowas zu haben. Auch innovative Ideen können mich begeistern. Eine dieser Ideen und meiner Meinung nach die Zukunft des Autofahrens ist das Thema „Carsharing“. Wunderbares Prinzip. Warum sollte ich mir das Geld sparen mein Auto alle paar Jahre wieder durch den TÜV zu lotsen. Das Geld dafür kann ich an anderen Stellen besser gebrauchen. Auch das Thema KFZ-Versicherung. Bei vielen Autofahrern ist diese Versicherung ein sehr hoher monatlicher Posten. Ich spar das Geld lieber für den Urlaub. Vor allem als Anfänger und Großstadtbewohner mit funktionierender ÖPNV-Infrastruktur bin ich noch weniger auf ein eigenes Fahrzeug angewiesen. Und die Umwelt. Denkt auch mal an die Umwelt!

Carsharing von Citroen

Vor gut 20 Monaten startet der französische Automobilhersteller einen eigenen Carsharing Dienst in Deutschland. Das Ganze hört auf den Namen“Multicity“ und ist aktuell in Berlin verfügbar. Neben diesem Angebot, hat Citroen auch eine Mobilitätsplattform ins Leben gerufen. Mit dieser Plattform kann verglichen werden, welches Verkehrsmittel am geeignetsten ist um sein Reiseziel zu erreichen. Es werden Zug, Flug, Bus sowie Mietwagenangebote verglichen. Ziemlich nützlich, wenn man mich fragt. Das Beste allerdings ist ja, dass die Carsharing Flotte bei Multicity zu 100% aus Elektroautos besteht. Da denkt mal jemand an die Umwelt!

Was hat das Ganze nun mit meiner Einleitung zu tun? Um die Popularität des neuen Multicity Angebots zu steigern, hat sich Citroen einen Werbeclou einfallen lassen. Ihr kennt die rustikale Dame von Circus Halligalli? Ich meine nicht Palina, sondern Violetta. Die Schauspielerin ist vor allem durch ihre ruppige und direkte Art bekannt. Citroen hat sich nun dazu entschieden, zusammen mit Omnicom Media, über die Sozialen Medien nach den peinlichsten Dates zu fragen und der Gewinner darf dann Violetta daten. Zu dem ganzen Spektakel gibt es natürlich auch Videomaterial und das Neuste könnt ihr euch hier ansehen.

Für mich wär das ja nichts. Außer das Carsharing und die Elektroautos, das finde ich toll. Von mir aus würde ich das auch mal mit Violetta testen. Wenn es sein muss.

Dieser Beitrag wird gesponsert von Citroen.

Veröffentlicht von Chris Kloss

schreibt seit vielen Jahren ins Internet. Mag guten Kaffee und Gespräche. Hilft gern wo er kann.